Squealer-Rocks.de CD-Review
BrainWalk - Gen Himmel (EP)

Genre: Rock
Review vom: 23.07.2005
Redakteur: Eric
Veröffentlichung: bereits veröffentlicht
Label:



Eines der ersten Reviews unseres Webzines drehte sich um die deutsche Band BrainWalk und deren Longplayer „Kranke Gedanken“. Ziemlich genau zwei Jahre ist das jetzt her, und unser kleines Zine hat sich mächtig entwickelt. BrainWalk haben das auch – bewiesen durch die aktuelle EP „Gen Himmel“.

Harter Rock mit deutschen Texten löst in unserer Redaktion immer noch mehrheitlich Bauchweh aus. Da wirkt „Gen Himmel“ direkt wie ein Renny und räumt den Magen auf, denn Deutschrock geht auch textlich, wie schon beim ersten Longplayer der Band, auch anders, nämlich mit Niveau. Aber fangen wir beim wichtigsten an, nämlich der Mucke: BrainWalk überraschen mit dem neuen Output, denn gegenüber dem eher traditionellen Vorgänger hat sich stilistisch doch einiges getan. BrainWalk wagen Ausflüge in funkige Gefilde, was beispielsweise bei „Fang zu leben an“ mächtig gut rüberkommt und den Song meiner unmaßgeblichen Meinung nach zum stärksten der Scheibe macht. Die übliche Ballade gibt’s auch und fällt mit „Dass es Dich gibt“ eher unspektakulär aus. Aufregender da schon „Gerecht zum Tode“, ein straighter, groovender Stampfer oder der schleppend rockende Schlusspunkt „Wo der Teufel wohnt“, fast schon mit progressiven Anleihen.

Ihr seht schon, für Abwechslung ist gesorgt auf „Gen Himmel“. Kein Song gleicht dem anderen, durchgehend allerdings die druckvolle Produktion, die den Riffs den nötigen Punch gibt – erstaunlich insbesondere ob der Tatsache, dass der Silberling in Eigenregie aufgenommen und produziert wurde und Beweis dafür, dass ein packender Sound keine Unsummen verschlingen muss. Frontman Martin Ranzinger war ein Streitpunkt, und er wird es bleiben. Martin legt alles in seine Gesangslinien, der Mann singt nicht einfach, er lebt die Songs. Im Einzelfall, beispielsweise dem Titelsong variiert er sein Organ dermaßen, dass es des Guten fast ein wenig zu viel wird – ein paar Rotationen zur Gewöhnung sind in jedem Fall angeraten. Wer sich diese Zeit nimmt, wird dafür mit einem guten, außergewöhnlichen Album überrascht. Für Fans hochwertigen Rocks abseits Schema F eine echte Bereicherung des CD-Regals, für fanfreundliche 10 Euro zu beziehen über die Bandhomepage.


Tracklist:
01. Gen Himmel
02. Fang zu leben an
03. Das es Dich gibt
04. Gerecht zum Tode
05. Erdinger
06. Wo der Teufel wohnt

Line-Up:
Armin Nachlinger - Gitarre
Mourad Djelassi - Gitarre
Martin Ranzinger - Gesang
Herbert Weigl - Schlagzeug

DISCOGRAPHY:

2003 - Kranke Gedanken
2005 - Gen Himmel (EP)

SQUEALER-ROCKS Links:

BrainWalk - Gen Himmel (EP) (CD-Review)
BrainWalk - Kranke Gedanken (CD-Review)

SONSTIGES:

BANDHOMEPAGE
Diesen Beitrag im Forum diskutieren