Squealer-Rocks.de CD-Review
McQueen - Break The Silence

Genre: Heavy Rock
Review vom: 17.03.2007
Redakteur: Eric
Veröffentlichung: bereits veröffentlicht
Label:



Klar, wenn eine All-Girl-Combo von der Insel kommt, dann wird in diesem Zusammenhang, zumindest für die Promo-Arbeit, zwangsläufig der Name Girlschool rausgekramt und auf die entsprechende Tradition bei den Briten hingewiesen werden. Erstaunlich irgendwie, in welcher Verbindung sollten die zweifellos vorhandenen Erfolge der Vorzeige-Kapelle mit dem Debut von McQueen stehen?

In keiner – jedenfalls, was den Stil des Vierers angeht. McQueen zocken Heavy Rock, lassen den ein oder anderen Alternative-, Nu Metal- oder Industrial-Einfluss aufblitzen und brauchen für zehn Songs gerade mal ne gute halbe Stunde. Die leidige Spielzeit-Diskussion sollten wir an der Stelle nicht erneut führen; die Entscheidung, 15 Bucks für 31 Minuten Mucke abzudrücken, muss ohnehin jeder für sich fällen.

Auffällig, schon beim ersten Durchlauf: Die beiden mächtigen Shitkicker, die „Break The Silence“ eröffnen, scheinen nicht wirklich zum Rest der Scheibe zu passen. „Neurotic“ und „Dirt“ rocken heftig und straight durch die Mitte, während der Rest der Scheibe wesentlich abwechslungsreicher daher kommt. Das düster vor sich hin brummelnde „The Line Went Dead“ beispielsweise mit extrem eingängiger Hookline oder die Alternative-Single „Running Out Of Things To Say“.

Ebenfalls auf der CD: Ein Video zu „Running Out Of Things To Say“ – genug Platz war noch frei. Die Optik jedenfalls stimmt, die Mischung aus Sex-Appeal und Schlampen-Look dürfte das Herz und so manches andere bei dem ein oder anderen Mattenträger höher schlagen lassen. McQueen darauf zu reduzieren wäre allerdings unfair: Auf ihrem Debut zeigt der weibliche Vierer, wenn auch kurz, dass wir noch einiges zu erwarten haben. Ob sich dann am Ende tatsächlich ein mit Girlschool vergleichbarer Erfolg einstellt? Warten wir’s ab …

Tracklist:

01. Neurotic
02. Dirt
03. Running Out Of Things To Say
04. Break The Silence
05. Numb
06. The Line Went Dead
07. Blinded
08. Bitch
09. Not For Sale
10. (Don’t Know How To) Break It You You

Veröffentlichung: bereits erschienen

Line-Up:

Leah Duors (vocals)
Hayley Cramer (drums)
Cat de Casanove (guitars)
Sophie Taylor (bass)

DISCOGRAPHY:

2007 - Break The Silence

SQUEALER-ROCKS Links:

McQueen - Break The Silence (CD-Review)

SONSTIGES:

BANDHOMEPAGE
Diesen Beitrag im Forum diskutieren